Arbeitsgemeinschaft 60 Plus

Wir älteren Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten der AG 60plus stehen für eine solidarische Gemeinschaft. Wir wollen Mahner und Impulsgeber in Sachen soziale Gerechtigkeit sein.
Wir wollen, dass Alt und Jung sich gegenseitig unterstützen – für eine faire, gerechte und eine bessere Welt!

  • Wir kämpfen um eine Rente die zum leben reicht
  • Anerkennung der Lebensleistung der ostdeutschen Aufbau-Generation nach 1989
  • Schnelleren Abbau der Renten- und Tarifmauer zwischen Ost und West
  • Mehr Plegekräfte bei besserer Entlohnung für eine menschenwürdige Begleitung im Alter
  • Wohnen im Alter muss bezahlbar sein

Termine zu unseren Treffen findet Ihr unter Veranstaltungen. In der Regel treffen sich die Mitglieder der AG 60plus alle 4 – 6 Wochen zur Mitgliederversammlung oder zu Veranstaltungen.

 

Etwa ein Drittel der Leipziger*innen ist schon über 60, ein knappes Viertel davon bereits über 80 Jahre alt.
Wir werden aktiv dazu beitragen, dass durch die Weiterentwicklung der offenen Seniorenarbeit in den Stadtbezirken Bildungs-, Beratungs- und Begegnungsmöglichkeiten für Ältere bestehen bleiben und ausgebaut werden. Wir setzen uns für ein Seniorenmitwirkungsgesetz ein, um auch Ältere stärker an den Entscheidungen zu beteiligen. 

Erika Friedrichs

Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft 60+

67 Jahre, verheiratet, 3 Söhne, Fachschulstudium Finanzen, Fachrichtung Staatshaushalt,
38 Jahre berufstätig, jetzt Rentnerin.

Seit 2014 engagiere ich mich in der Partei. Ein besonderes Anliegen ist mir die Aufarbeitung der in der hitzigen Wende-/Nachwendezeit entstandenen sozialen Brüche und Ungerechtigkeiten unserer „Zeitzeugen“-Generation.

 

Ulrich Tronczik

Stellv. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60+

62 Jahre, verheiratet, 3 Kinder (24,22,17), lebe seit 1992 an der Pleiße

und arbeite als Verwaltungsjurist bei der hiesigen Stadtverwaltung.
Seit einem guten Jahr engagiere ich mich in der Partei.
Ein besonderes Anliegen ist mir die Schaffung einer Gesellschaft ohne Ausgrenzungen und einem harmonischen Zusammenleben zwischen den Generationen.

Beisitzer: Bernd Bonneß, Frank Lochmann, Peter Schulz

Nimm Kontakt zu uns auf

3 + 2 =